[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4668: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3815)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4670: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3815)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4671: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3815)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4672: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3815)
 Hegering 4 • Manches stinkt uns wirklich gewaltig...

Sonnenaufgang: 06:24 Uhr | Sonnenuntergang: 20:49 Uhr | Nächster Vollmond: 9.1.2012

Manches stinkt uns wirklich gewaltig...

... von Marderplagen und anderen "tierischen" Notfällen !

Moderator: JenseitsvonJedem

Manches stinkt uns wirklich gewaltig...

Beitragvon JenseitsvonJedem » 21.10.2011, 23:07

... so zum Beispiel, wenn Menschen glauben, ihr unterbelichtetes Selbstwertgefühl durch die Haltung möglichst exotischer Haustiere erhellen zu können. Weil aber Angebot und Nachfrage den Markt regieren, hegen wir ebenso wenige Sympathien für diejenigen, die derartige Persönlichkeitsstörungen kräftig bedienen.

Stellen wir uns also einen Mann in den 40ern vor, der seinem tristen Dasein nur durch den Kauf eines Exoten Sinn verleihen konnte. Natürlich hing er mit ganzem Herzen an seinem ungewöhnlichen Mitbewohner. Durch eine berufliche Veränderung wurde aber plötzlich ein Wohnungswechsel erforderlich. Da liegt es doch auf der Hand, dass man eine Wohnung anmietet, in der die Haltung des Exoten nicht gewünscht ist. Unser Mann sucht sich nicht etwa eine andere Bleibe, sondern trennt sich von seinem treuen Freund. Natürlich „schweren Herzens“! Ist doch klar!

Mit etwa dieser Vorgeschichte trat dann „Beethoven“ in unser Leben.






„Beethoven“ wurde mir angekündigt als kastrierter und entdrüster Stinktierrüde. Schon als ich ihn vom Tierheim nach Hause transportierte, meine Fahrt war ihm offensichtlich auf die Blase geschlagen, bekam ich erste Zweifel, dass diese Angaben des Halters den Tatsachen entsprachen. Da man mir die Telefonnummer des ehemaligen Stinktierfreundes ausgehändigt hatte, beschloss ich ihn diesbezüglich zu kontaktieren.

Im trauten Heim angekommen, deponierte ich den Käfig samt Stinktier zunächst im Wohnzimmer: Neben unserer Ledergarnitur, vor unserem Jugendstil-Buffetschrank und in unmittelbarer Nähe zu unserem antiken Sauter-Klavier, auf dessen Klaviatur sich gerade mein Partner eifrig zu schaffen machte. Zudem wurde der merkwürdig gestreifte Gast von 4 neugierigen Hundenasen stürmisch, aber freudig begrüßt, die ihn durch das Gitter hindurch fast schon inhalierten. Die Lage war ein wenig chaotisch.

Während Hunde und Stinktier bei schönsten Klängen Nase an Nase mit Kennenlernen beschäftigt waren, versuchte ich mein Glück beim unserem ehemaligen Stinktierfreund. Der Leser kann es sich bereits denken: Nix kastriert, nix entdrüst. Fände er blöd! Hätte er nur gesagt, damit er das Tier endlich untergebracht bekäme. Ach ja: Wenn der sauer würde, stampfe er mit den Beinen auf. Super!

„Ledergarnitur, Buffetschrank, Sauter, Tapeten, Fliesenfugen!“ schoss es mir durch den Kopf. In meiner Vorstellung verschwand meine gesamte Einrichtung bereits in einem gigantischen Sprühnebel, und ich fand mich alleine inmitten umfangreicher Sanierungsarbeiten in meinem Wohnzimmer wieder. „Alleine!“

Mit leicht panischem Unterton wurden zunächst die musikalischen Ergüsse des Mannes am Klavier jäh gestoppt. Kommandos ähnlicher Tonart - jedoch mit anderem Inhalt - ergingen anschließend an die Hunde, um diese außer Stinktier-Sicht- und Sprühweite zu bringen. Und dann wurde der vermutliche Terminator von Heim und Beziehung, der die plötzliche Betriebsamkeit übrigens eher gelangweilt verfolgte, in Windeseile raus aus dem Wohnzimmer und rein in die Waschküche befördert. Danach ging es mir besser!

Unser zuweilen zu Übersprungshandlungen neigender Gast blieb allerdings weiterhin unbeeindruckt. Zumindest „stampfte“ er nicht trotzig herum, was mich mit einer gewissen Zuversicht im Hinblick auf unser weiteres Zusammenleben erfüllte. Und wer so viel Sinn für Musik gezeigt hatte, der sollte auch einen großen Namen tragen: „Beethoven!“

Beethoven blieb während seines Aufenthaltes bei uns in der Waschküche, denn er hatte so seine eigenen Vorstellungen von Sauberkeit. Meine Waschküche verfügt über Tageslicht, damit hier keine Missverständnisse aufkommen. Beethoven zu vermitteln, war eine Herausforderung, denn die Unterbringung bei Privatleuten kam nicht infrage. Für mich ist es nach wie vor ein Rätsel, wie Beethovens ehemaliger Eigentümer ihn in der Wohnung gehalten hatte. Unser Stinktierfreund hat sich im Übrigen nie mehr gemeldet, um nachzufragen, was mit seinem Liebling geschehen ist. Er wusste, dass ich das Tier weitervermitteln würde.

Im Januar 2011 ist Beethoven in den Wildpark Ortenburg bei Passau gezogen. Dort kann er endlich das tun, was er wahrscheinlich in den 2 Jahren bei seinem Halter sehr vermisst hat: Tiefe Löcher buddeln. Ich hoffe, dass er dort bis zum Ende seines Lebens mit seinen beiden neuen Gefährtinnen verbleiben kann.

JenseitsvonJedem
Jungjäger
 
Beiträge: 49
Registriert: 6.10.2011, 13:50

Zurück zu Wildtierhilfe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste